NPD Osthessen

23.04.2019

Überfremdung unlimited – weitere Anker­zentren geplant!

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Nachdem der Protest bei „denen, die schon länger hier leben“ – in besseren Zeiten vor Merkel noch als Volk bekannt – nach dem Dammbruch zum Bevökerungs­austausch stetig zunahm, beschloss die derzeitige Regierung laut ihrem Koalitions­vertrag Asylver­fahren in zentralen Einrich­tungen zügig abzuhandeln. Besagte zentrale Einrich­tungen entstanden allerdings nicht an der afrikanischen Küste, sondern „dank“ der offenen Grenzen inmitten Deutsch­lands. Diese Zentren für Ankunft, kommunale Verteilung, Entscheidung und Rückführung, auch Anker­zentren genannt, erfüllen wesentlich nur den Aspekt der Ankunft und kommunalen Verteilung. Traurige Bekanntheit erlangten diese Anker­zentren durch teils bürgerkriegsähnliche Ausschreitungen wie beis­piels­weise in Donauwörth oder Bamberg. Letzt­genanntes verzeichnete im vergangenen Jahr etwa 700 Polizeieinsätze, wobei allein der schlimmste davon verletzte Polizeibeamte und einen Schaden in sechs­stel­liger Höhe nach sich zog.Im angeblich konser­vativen Bayern gibt es sieben der bislang neun Anker­zentren in Deutschland. Nachdem jedoch angeblich die Flüchtlings­zahlen rückläufig sein sollen, plant das CSU-geführte Bundesin­nenminis­terium weitere solcher Anker­zentren. Die Sachsen haben in diesem Jahr mit der Kommunal-, Landtags- und Europawahl wenigstens dreimal die Möglichkeit, die Regierungs­parteien dafür abzustrafen, dass neben Dresden auch noch für Chemnitz und Leipzig zwei weitere Anker­zentren geplant sind, wie Innen­staat­sekretär Dr. Helmut Teichmann durch­klingen ließ. Mit Mecklenburg-Vorpommern scheint ebenfalls bereits eine Verein­barung kurz vor dem Abschluss zu stehen sowie weitere Bundesländer in den „Genuß“ dieser Überfrem­dungs­zentren kommen sollen.Überfrem­dungs­zentren deshalb, weil die Asylfor­derer gekommen sind, um zu bleiben. Selbst nach einer Anerkennung wäre es eigentlich Aufgabe des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) binnen drei Jahren den Fluchtgrund zu überprüfen, und bei Wegfall den Schutz­status konsequen­terweise zu ... ...mehr erfahren


Meldungen & Berichte

weitere Meldungen

Filmbeitr├Ąge

weitere Filmbeiträge
Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: